Rezepte

Rezepte

Hier sammle ich einige Rezepte die man ohne großen Aufwand anwenden kann. Es ist auch immer wieder schön etwas leckeres für die Kleinen zu backen, oder zu kochen. Ich hoffe das mit der Zeit einige zusammenkommen. Ich wünsche aber schon mal viel Spaß beim backen/kochen!

 

Bananenchips:

Einfach zwei Bananen in dünne Scheiben schneiden, und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dann bei ca. 60 °C eine Stunde lang backen. Anschließend noch einen Tag komplett aushärten lassen. (Bei höherer Temperatur verbrennen die Chips bevor sie aushärten).

Leider nicht länger haltbar als 4 Wochen.

Knabberkuchen:

- 250g Körnerfutter

- einige Rosinen und Haselnüsse

- 1 Ei

- 1 EL Mehl

- ggf. etwas Wasser

- einige Backoblaten



Aller Zutaten bis auf die Backoblaten gut vermischen. Falls es zu trocken sein sollte, etwas Wasser dazugeben. Die Masse Fingerdick auf eine Oblate geben, und anschließend eine zweite darauf festdrücken. Bei 150°C dann 40-50 Minuten backen.

Bananenkekse:

- 1-2 reife Bananen

- Haferflocken

- gehackte Nüsse

- etwas Vollkornmehl



Die Bananen zermatschen und Haferflocken, gehackte Nüsse und Vollkornmehl dazugeben. Die Masse kneten (Handmixer) bis eine Art Teig daraus geworden ist. Aus dem Teig kleine Kekse formen (also Kugeln rollen und platt drücken. Anschließend bei 150°C etwa 40-50 Minuten backen.

Nagerkugeln:

- 100g Vollkorn-Haferflocken

- 50g Dinkelschrot

-25g Weizenkörner (in Wasser gequollen)

-20g Hirse

-20g Sesam

-1 Karotte (geraspelt)

-1 kleiner Apfel (gehobelt)

-1 Ei

-Wasser



Zutaten dann gründlich mischen (Handmixer). Aus dem Teig Kugeln formen, und das ganze bei 175 °C ca. 15 Minuten backen.

 

 

Pfirsichbrei:

- 2 Pfirsiche

- etwas Honig

- gemahlene Haselnüsse

- Sonnenblumenkerne


Die Pfirsiche in Stücke schneiden und in einen Messbecher oder anderes Gefäß geben. Anschließend mit dem Pürierstab zu einem Brei verarbeiten. Danach etwas Honig, gemahlene Haselnüsse und Sonnenblumenkerne hinzugeben und gut umrühren. Falls es nicht sofort aufgebraucht wird, unbedingt in den Kühlschrank stellen!

Bananen-Apfel-Grießbrei:

- 1/2 l Wasser

- 100g Grießpulver

-1 Banane

-50g gemahlene Haselnüsse

- 1 Glas Banane-Apfel-Babybrei

Das Wasser zum Kochen bringen und dann das Grießpulver einrühren, bis ein Brei entstanden ist. Anschließend abkühlen lassen und die Banane zermatschen. Das zusammen mit den gemahlenen Haselnüssen und dem Babybrei unter den Grießbrei rühren. Das ganze kann man in kleine Tupperdosen verteilen und einfrieren um es bei Bedarf aufzutauen.

Das Rezept ist für 5 Portionen (die für eine Rudelgröße von 10 Tieren geeignet ist).

Rattennudelsalat:

- gekochte Spiralnudeln

- Mais

- Gurke

- rote Paprika

- Tomate

- Naturjoghurt (zuckerfrei)



Zuerst die Nudeln bissfest und ungesalzen kochen. Anschließend abkühlen lassen. Gurke, Paprika und Tomate in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Mais gut vermengen. Dann die abgekühlten Nudeln mit unterrühren und bei nicht sofortiger Benutzung erst mal abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Kurz bevor der Salat reingereicht wird etwas Joghurt als "Dressing" beigeben und noch mal gut verrühren.

 

Salattaschen:

- Salatblätter (z.B. vom Eisbergsalat)

- Mais

- rote Paprika

- Gurke

- Banane

- Karotte

- Zahnstocher



Zuerst ein paar Salatblätter abtrennen und abwaschen. Dann die Paprika, Gurke, Banane und Karotte in kleine Stücke schneiden. Anschließend eine gute Mischung davon zusammen mit Mais in ein Salatblatt legen und zusammenrollen. Zum Schluss das ganze mit Zahnstochern fixieren. Anschließend alles in den Kühlschrank und kurz vor dem Servieren die Zahnstocher entfernen. Die Salatblätter halten dann zusammen.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!